Reitunterricht - Für Kinder und Erwachsene

Vom Anfänger bis zum Könner, jeder sollte die Chance haben, qualifizierte Anleitung zu erhalten. Nur so leben Sie echte Tierliebe!

 

Als lizensierte Trainerin im Reiten (FN), im Para-Sport (DKThR) und für Pferdeausbildung (FN) bin ich für jeden Menschen und jedes Pferd mit ganzem Herzen da! Egal, ob...

 

 Völliger Anfänger, Fortgeschrittener oder Wiedereinsteiger? 

 Mit Handicap oder ohne?

 Mit schlechten Erlebnissen und Angst aber Liebe zum Pferd?

 Mit dem Wunsch, auf unseren Pferden üben zu dürfen?

 Mit eigenem Pferd, was toll klappt aber noch besser könnte oder kurz vor der Trennung   steht?

 

Einzig unser Gewichtslimit bei 80kg könnte ein Hindernis sein, ansonsten freuen wir uns über jeden reitenden Menschen, der die Pferde liebt und achtet und pferde-gerecht mit ihnen umgehen will. Auch für Menschen, die Pferden vom Boden aus begegnen möchten, können wir gern ein Angebot machen.

 

Hier finden Sie Infos rund um das Thema "Reiten lernen" gestaffelt nach Altersgruppen.

 

Kinder unter 4 Jahren 

Wir beginnen aus Verantwortung gegenüber Ihrem Kind und dem Wissen um mögliche Gesundheitsschädigungen durch zu frühes Reiten mit Kindern ab 4 Jahren. Warum?!

 

Jüngere Kinder sind rein größentechnisch anatomisch noch nicht zu einem gesunden Reitsitz in der Lage, weil jedes auch noch so kleine Pony schlicht zu breit ist. Dadurch wird die Hüfte überspreizt und das Becken kippt zwangsläufig nach hinten. Die Bewegungen des Ponies kommen in Wirbelsäulenabschnitten an, die dafür weder geeignet noch bereits stabil genug sind. Hüftgelenke und kleine Wirbelgelenke können Schaden nehmen. Käme dann noch eine Krisensituation wie Stolpern oder Scheuen des Pferdes dazu, fliegt der Kopf nach vorne oder in den Nacken. Leichte Schleudertraumen aufgrund des noch großen Kopfes im Verhältnis zum Rumpf und noch schwacher Muskulatur können die Folge sein. Bedenken Sie, dass ihr so junges Kind Unwohlsein und Schmerzen weder gezielt äußern wird geschweige denn einen Zusammenhang zu vorangegangenem Reiten erkennen könnte. Sie verpassen keine Lernerfolge, wenn Sie ihr Kind "erst" mit 4-5 Jahren zum Pony lassen, aber sie schützen es vor körperlichen Schädigungen und Ängsten durch altersbedingt absolut vorhersehbare Mißerfolge.

 

 

Von 4 bis 6 Jahren - Kurs "Kinder entdecken das Pferd"

 

In diesem Alter bieten wir erste Erfahrungen mit dem Pferd an. Bis zu vier Kinder teilen sich ein Pferd. Sie lernen es mit allen Sinnen kennen, üben ein wenig putzen, reiten abwechselnd geführt oder an der Longe und erleben lustige Spiele rund ums Pferd, die nebenbei ihre Wahrnehmung verbessern. Die Kinder dürfen gern auch schneller reiten oder Voltiübungen turnen, natürlich pferdeverträglich aber dennoch ohne Leistungsdruck. Vor allem müssen weder die Kinder noch die Eltern die Verantwortung für das Pferd tragen, sondern eine ausgebildete Trainerin übernimmt das Erklären, das Anleiten und das Dolmetschen der Pferdesprache. 

 

Ein Kurs hat fünf Termine.

 

Nächster Kurs-Start: 1.9. 

Donnerstag 18:00-19:00 Uhr Plätze jetzt sichern

 

Ab 5 Jahren - Voltigieren

Gleichgewicht, Koordination, Körpergefühl, Teamgeist, Pferdewissen...

Früher begann jeder kleine Pferdenarr erst mit dem Volti und durfte mit ca. 8-10 frühestens Reiten lernen. Gar nicht dumm, eher absolut sinnvoll und bei uns nicht in Vergessenheit geraten. 

 

Link für mehr Infos:

 

Voltigieren

 

 

 

Von 7 bis 9 Jahren - Pferde MINIClub

Für alle Kinder dieser Altersgruppe, denen die Anforderungen des PferdeClubs noch zu viel wären, die aber gern jede Woche auf und beim Pferd sein möchten. Der MiniClub ermöglicht das geführte Reiten oder das Reiten an der Longe, mit dem Ziel, sich auf dem Pferderücken in allen Gangarten erstmal sicher zu fühlen. Hierbei helfen Spiele. Bestandteil des MiniClubs ist auch die Schulung der fürs Reiten erforderlichen körperlichen Fähigkeiten wie Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination. Natürlich erfahren die Kinder auch schon viel über Pferde und deren Bedürfnisse. Sie sind nicht alleine für die Pferde verantwortlich!

 

Frei vereinbar.

 

 

Von 8 bis ca. 14 Jahre - Pferde-Club

Für Kinder, die gern das Reiten lernen wollen, bieten wir den "Pferde-Club" an. Zwei, drei oder vier Kinder üben mit ein bis zwei Pferden Reiten und Bodenarbeit. Dauer jeweils 2 Stunden, der Preis teilt sich durch die Anzahl der Kinder. Mit Voltigurt, Sattel und auch mal ohne probieren wir alle Gangarten aus. Die Kinder lernen das sichere Führen des Pferdes und üben wie man ein Pferd gut pflegt. Nebenbei vermitteln wir viel Wissen rund ums Pferd, vor allem die Pferdesprache. Ziel der Pferde-Clubs ist die Beherrschung aller Sitzformen, der gefühlvollen Hilfengebungen und die echte Sicherheit im Umgang mit dem Pferd. Quasi ein ganz intensiver und kindgerechter Longenunterricht, der den selbständigen Umgang mit dem Pferd fordert und erste reiterliche Kenntnisse vermittelt, wie Bahnfiguren, Bahnordnung oder Ausrüstungskunde. Also erst richtig das ReitABC studieren, bevor man alleine losreiten soll. Die Zügel erhalten die Kinder erst bei einem wirklich ausbalancierten Sitz in die Hände. So schonen wir unsere Pferde und ihr Kind lernt, dass der Zügel niemals als alleiniger Lenker oder Bremse eingesetzt werden darf.
Richtig reiten lernen von Anfang an ist Tierschutz und Pferdeliebe. 

 

Montags voll

Freitags 14:30 Uhr sucht Mitmachende

 

Ab ca. 10 Jahren bis Erwachsene:

Longenstunden und Sitzschulung

 

In den Longenstunden werden der ausbalancierte Sitz und darauf folgend die reiterlichen Hilfen erarbeitet. Mit dieser soliden Basis kann man dann in anderen Reitschulen sofort in Gruppenstunden einsteigen oder bei uns Einzelunterricht im freien Reiten nehmen. Auch für erfahrene Reiter, die ihre Haltung und somit ihre Einwirkung verbessern wollen, können Übungen und Anleitung auf einem fremden Pferd hilfreich sein. 

 

Longenstunden frei vereinbar

 

Ab ca. 10 Jahren bis Erwachsene:

Reitunterricht 

 

Das freie Reiten bieten wir ausschließlich einzeln an. Teilnahmebedingung ist hier, dass der Reiter an der Longe seine Fähigkeiten zum handunabhängigen Sitz und zur Einwirkung über Gewicht und Schenkel unter Beweis stellen kann. Unsere Pferde sind sensibel an den Hilfen und sollen es auch bleiben!

 

Reitunterricht auf eigenem Pferd

 

Gern können Sie mit ihrem Pferd zu uns auf den Hof kommen, um Einzelunterricht zu nehmen. Auch Anfahrten sind ggf. möglich, bitte einfach nachfragen. Dem Unterricht geht ein Besuch bei Ihnen zum Klären von Trainings- und Wissenstand sowie ein Ausrüstungscheck voraus. Die erste Reitstunde ist dann ein Beobachten, wie das Pferd oder Pony üblicherweise von Dir/von Ihnen trainiert wird. Daraus ergeben sich Lernziele, die wir miteinander besprechen. Der Reitunterricht orientiert sich an den "Richtlinien für Reiten", deren oberste Ziele ein gesundes, schmerzfreies Pferd und ein sportphysiologisch bestmöglich auf dem Pferd sitzender Mensch sind.